Kalendarium #2

Mit Kalendarium #2 setzt Herr K. sein Langzeit-Projekt von Gedichten für jeden Tag fort. Die zweite Nummer beinhaltet nun Gedichte für den Februar, wieder illustriert mit Polaroid-Collagen des Autors und einem wunderbaren Umschlag von kikkerbillen.

*

[04.02.] To go

Die Wolken nadeln

hageln Zucker

in den Kaffee

*

Adrian Kasnitz: Kalendarium #2. Gedichte, 44 Seiten, Preis: 10,- € – erscheint heute in der parasitenpresse und ist ab sofort lieferbar!

Kalendarium #2 Coveransicht

Advertisements

Weiße Wand

Für die Literaturzeitschrift Am Erker (70/2015) aus Münster bespricht Rolf Birkholz das Kalendarium #1 von Herrn K. “Du kannst ein Jahr nicht isoliert betrachten, auch die weiße Wand ist immer schon beschrieben, oft verblasst. Das macht der Dichter sichtbar”, so lautet sein Fazit.

Kalendarium #1 Cover

Skelett

In der aktuellen Ausgabe des österreichischen Literaturmagazins Volltext (4/2015) spricht Michael Braun über das Gedicht Skelett: „Ein Gedicht, das uns zugleich in die Kindheit führt wie auch ans Ende der Zukunft, wo wir zu Staub werden und die Knochen zart im Staub liegen.“ Das Gedicht wird im Kalendarium #2 enthalten sein, das diesen Monat erscheinen wird.

Cover-e1451302514344

Last call: Subskription

Heute, am 30. November, ist letzte Gelegenheit, das Kalendarium beim Verlag parasitenpresse zu subskribieren. Das Kalendarium ist das poetische Langzeit-Projekt von Herrn K., das aus 365 Gedichten besteht. Der Band #1 mit Januar-Gedichten ist bereits erschienen. Band #2 wird im Februar 2016 folgen. Als Subskribent erhalten Sie alle 12 Bände in loser Folge für 100,- € (statt später 120,- €).

Quelle: Last call: Subskription

Kalendarium #1 Cover

Ausstellung in Wien

Vorfreude auf die erste Ausstellung! Die polas, die zum Kalendarium entstanden sind und entstehen, gehen einen eigenen Weg und werden erstmals in Wien bei der Gruppenausstellung Raumschiff Raumfisch gezeigt.

Bei der Vernissage am 10. September 2015 im Amerlinghaus (Galerie) gibt es eine Lesung (auch aus dem Kalendarium) sowie Performances und Filmvorführungen. Die Ausstellung selbst geht bis zum 19. September.

Weitere Teilnehmer sind Andrea Zámbori, Andrea Knabl, jopa jotakin und united queendoms, Moderation: Günter Vallaster.

flyer raumschiff raumfisch

01.01. / [Beginn]

Es ist zwar kein Neujahr, kein januar, aber dennoch so etwas wie ein Beginn, eine Eröffnung. Der Sommer beginnt, der 1. Juli ist nicht fern, der die 2. Jahreshälfte einläutet – und überhaupt: der Anfang des Kalendarium-Projekts.

*

01.01. / [Beginn]

     

An diesem Tag fühl ich mich wie mit Maske

ein kühles Tuch liegt auf dem Gesicht

                  weder die Schmerzen weichen

noch das Neue sehe ich, sehne mich nackt

vor dem neuen Jahr zu stehen und es wie eine

weiße Wand zu betrachten

                           nimm du einen Stift

beginne, auf mir zu schreiben, Wörter

an mich zu heften, Vorsätze durchzudeklinieren

*

(aus: Kalendarium #1)

Kalendarium – das Projekt

Kalendarium ist ein poetisches Langzeit-Projekt von Herrn K. Es beschreibt 365 Tage in 365 Gedichten. Das ganze poetische Jahr erscheint nach und nach in zwölf Monatsbüchern.

Der erste Band Kalendarium #1 ist in Vorbereitung und wird im Sommer 2015 in der parasitenpresse erscheinen. In den kommenden Jahren werden zwölf Bände das Kalendarium komplettieren. Die Umschlaggestaltung übernimmt übrigens das Kölner Grafik-Büro kikkerbillen.

Vorbestellungen zum Subskriptionspreis für die Einzelbände (à 9,- €) und für den kompletten 12-teiligen Schuber (100,- €) können jetzt im Buchladen aufgegeben werden.

Kalendarium #1 Cover

Pola 19.01. by Adrian Kasnitz
Pola 19.01. by Adrian Kasnitz