Ehrenfeld, nicht Venedig

Eine ganze Weile ist es her, dass der Ehrenfelder Arzt und Schriftsteller Peter Rosenthal mich um Ehrenfeld-Texte bat. Jetzt endlich ist das Kölner Stadtteil-Buch unter dem Titel Venedig ist auch nicht viel größer als Ehrenfeld im Verlag der Buchhandlung Walther König erschienen. Von mir sind darin das Gedicht Ein Geschäft das es nicht mehr gibt und ein kleiner Ehrenfeld-Essay (über die Marienstraße u.a.) enthalten, dazu viele Texte und Bilder von Kollegen.

IMG_0158

Advertisements

Perspektive auf klassische Musik

Für das Kölner Gürzenich-Orchester hat Herr K. zwölf Texte für die zwölf Symphonie-Konzerte der Saison 2017/18 geschrieben. Die Saison begann im Oktober mit Ligeti und Bruckner. Zu lesen sind die Texte immer in den Programmheften. Also Augen und Ohren auf beim nächsten Besuch in der Philharmonie.

Image(1)

Neuigkeiten von Bessermann (3)

Endlich ist er da, der neue Roman Bessermann von Herrn K. Er liegt nicht nur hier auf dem Küchentisch, sondern ist jetzt überall lieferbar, findet bald den Weg in die Buchhandlungen und auch zu Euch / Ihnen!

Erschienen ist der Roman im Kölner LAUNENWEBER Verlag. Die nächste Lesung findet am 25.5. in der Berliner Lettrétage statt. Kathrin Bach und Herr K. lesen aus dem Buch. Mladen Gladić stellt die Fragen und moderiert.

IMG_0060

 

Gedicht des Monats, Gedicht des Jahres

Ganz frisch angekommen ist das Jahrbuch der Lyrik, das dieses Jahr von Christoph Buchwald und Ulrike Almut Sandig herausgegeben wurde und bei Schöffling erschienen ist. Darin findet sich das Gedicht Bottich von Herrn K. Das Gedicht Live-Ticker aus dem Band Kalendarium #3 ist Gedicht des Monats April – gewesen. Und zwar im Monatsprogramm des Berliner Literaturhauses Lettrétage. Nach Stationen in Ulm, Hannover, Köln und Münster ist Herr K. dort am 25. Mai zu Gast, dann mit dem Roman Bessermann.

IMG_20170504_141915

Neuigkeiten von Bessermann (2)

Nach der gelungenen Generalprobe in der Neusser Galerie amschatzhaus am Wochenende, bereitet sich Bessermann auf seine Kölner Premiere im Literaturhaus vor (11. April, 19.30 Uhr). Ein Leseexemplar ist schon da, hoffen wir, dass die Lieferschwierigkeiten bis zur Premiere behoben sind und erste Exemplare auf dem Büchertisch liegen werden. Die Berliner dürfen sich auf die Book Release am 25. Mai in der Lettrétage freuen. Weitere Lesungen in Aachen und Bonn sind bereits geplant.

LW_erzählt_I_Bessermann_Buchdecke_final.indd

Caine Prize for African Writing (in Köln)

Im Herbst beginnt die wunderbare Lesereihe Caine Prize for African Writing zu Gast in Köln, die von stimmen afrikas organisiert wird. Der Caine Prize ist eine renommierte Auszeichnung, die junge englischsprachige Erzählerinnen und Erzähler aus Afrika fördert und sie oft international bekannt macht. Die Lesereihe bringt einige der Preisträger der letzten Jahre nach Köln und zeigt, wie vielfältig und modern afrikanische Literatur ist. Zu Gast in Köln werden nach bisherigem Stand Rotimi Babatunde, Okwiri Oduor, Tope Folarin und Olufemi Terry sein.

Randständig ist auch Herr K. mit dem Projekt Frühstückstalks an der Lesereihe beteiligt, das die Vernetzung der Gäste und der Kölner Literaturakteure beabsichtigt.

caineprizehead-awarddinner

Glückliche Niederlagen

Voilà, da ist nun das schöne grün-goldene Ding. Glückliche Niederlagen heißt der neue Gedichtband, der jetzt im Kölner Sprungturm Verlag erschienen ist.

Scheitern, das war schon bei Borges ambivalent. Denn dem Scheitern wohnt auch die Kehrseite, das heimliche Glück, inne. Die neuen Gedichte von Adrian Kasnitz, die unter dem Titel Glückliche Niederlagen versammelt sind, spielen mit dieser Ambivalenz und dem Ungeheuren, das daraus entsteht. Die gewöhnlichen Dinge, Alltagsszenen aber auch die Sprache selbst, werden auf Abstand gehalten. Sie werden fremd und gewinnen andersartige Kontexte wie ein fernes Terrain. Sachlich sind diese Texte, oft im Parlandoton. Manchmal sind sie mit Selbstironie oder einem Kick ins Aggressive geschrieben. Tritt man näher oder zoomt heran, zerren die Gedichte an den Dingen und Worten, dass es wehtut: „was dich ziefern macht und auf dich niederziefert“.

SAMSUNG CSC
Hardcover, Leineneinband, 80 Seiten, 19 x 14 cm
ISBN: 978-3-9816990-6-7; VK: 15,90 €

Jetzt direkt beim Verlag oder in allen guten Buchhandlungen!

innere sicherheit (verboten gut)

»wird er feucht beim anblick der flakons? bei musik, die der / kaufhaus-dj auflegt für deinen privaten cash-flow?« Adrian Kasnitz hat vor zehn Jahren die Stadt Köln (»…Köln…«) bis vor den Zaun von Melilla geschleift; mit einer Handvoll Seiten erinnern wir an den verboten guten Band »innere sicherheit« – so steht es bei Karawa.net und dort ist  eine Auswahl an Gedichten zu lesen und zu hören.

Der Band, 2006 im yedermann Verlag erschienen, ist in wenigen Restexemplaren noch direkt hier zu haben.

Kasnitz+innere-sicherheit